Unser "Premium-Service" für Vermieter

 

Die Vermietung Ihres Eigentums ist Vertrauenssache! Welcher Vermieter möchte schon einen Mietausfall riskieren, oder seine Wohnung in die Hände eines Mietnomaden geben. Wir helfen Ihnen dieses Risiko zu minimieren. Unser "Premium" Service bietet für Sie folgende Leistungen:

- Ermittlung des aktuellen Mietpreises.

- Erstellung eines aussagekräftigen Exposes.

- Abgleich mit vorgemerkten Kunden

- Werbung auf Immobilienportalen und Tageszeitung.

- Aushang in unserem Schaukasten in Obergünzburg.

- Aufstellen eines Schildes „zu vermieten“

- Besichtigung und Terminabsprache mit den Interessenten.

- Prüfung der Interessenten mit Hilfe einer Selbstauskunft.

- Erstellung und Besprechung des Mietvertrages.

- Übergabe der Wohnung an die Mieter
  inkl. der Erfassung der Zählerstände
  und Erstellung eines Protokolls.

- Vor Ort Service für Vermieter, die nicht in der Nähe der Immobilie Wohnen.

Nach Unterzeichnung des Mietvertrages berechnen wir Ihnen lediglich 2,38 Kaltmieten Vermittlungsprovision inkl. 19% MwSt.

 

Sie haben eine Immobilie zu vermieten und wollen mehr erfahren? Klicken Sie hier zum Kontakt!

 

 

10 gute Gründe

 

 

Aktuelles zum Thema Wirtschaft

Wirtschaft - Harte Hand gegen Separatisten: Rajoy kündigt Regierungsabsetzung an

(Neu: Weitere Details) MADRID (dpa-AFX) - Im Konflikt um die Unabhängigkeitsbestrebungen in Katalonien greift der spanische Regierungschef Mariano Rajoy mit harter Hand durch. Mit ruhiger, aber resoluter Stimme kündigte der Ministerpräsident am Samstag die Absetzung der separatistischen Regionalregi

Wirtschaft - Jamaika-Gespräche: Optimismus, steinige Wege und erste Vorschläge

BERLIN (dpa-AFX) - Nach dem optimistischen Start der Jamaika-Sondierungen bringen sich CDU, CSU, FDP und Grüne für die schwierige Diskussion über Einzelthemen in Stellung. "Solide Finanzen, keine Schulden, Steuerentlastung und ordentliche Zukunftsinvestitionen", nannte CSU-Chef Horst Seehofer am Sam

Wirtschaft - Iran: Keine Verhandlungen über Nahostpolitik, Raketenprogramm

TEHERAN (dpa-AFX) - Der Iran will mit dem Westen - auch der EU - weder über seine Nahostpolitik noch über das Raketenprogramm des Landes verhandeln. Beide Themen hätten nichts mit dem Atomabkommen zu tun, das der Iran mit den den UN-Vetomächten sowie Deutschland ausgehandelt hatte. "Unsere Verteidig

Wirtschaft: BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW

MÜNCHEN (dpa-AFX) - BMW ist verärgert über die Anträge von Daimler und Volkswagen , im Fall des Kartellverdachts gegen die deutsche Autoindustrie als Kronzeugen zur Aufklärung beizutragen. "Wir waren irritiert", sagte BMW-Einkaufsvorstand Markus Duesmann der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung"