Unser Team

 

  

Wir sind für Sie da!


1  

 

Unser Team stellt sich vor, von links oben nach rechts unten:

Franz Klaus Denlöffel, Inhaber, Betriebswirt, Bauberater Schwörer Haus,

Christoph Denlöffel, Bauberater Schwörer Haus

Wilhelm Sadler, Immobilienmakler, Gutachter (WF)

Michaela Kuhn, Versicherungsfachfrau (IHK)

Nicole Wölfle, Verwaltungsbeamtin, Teamassistentin

Johann Stetter, selbständiger Architekt für Schwörer Haus

40 Jahre Maklerbüro F.K. Denlöffel 1976 - 2016

  

40 Jahre Maklerbüro F.K. Denlöffel
Ein starkes Team

 

Gästebuch 

 

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu unserem Webauftritt mit einem Eintrag ins Gästebuch!

 

 


Barbara Denlöffel

08.04.2015
19:43
Lieber Franz Klaus
Ich bin anscheinend die Erste, die sich in das Gästebuch einträgt, was ich gerne mache.
Deine/Eure neue Website finde ich sehr gut, übersichtlich, kompetent und interessant gestaltet. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!
Beste Grüsse aus der Schweiz
Barbara

 

IVD

 

Aktuelles zum Thema Wirtschaft

Wirtschaft: Handel hofft auf Schlussspurt im Weihnachtsgeschäft

BERLIN (dpa-AFX) - Die deutschen Einzelhändler hoffen auf einen Schlussspurt im Weihnachtsgeschäft. "Wenn das Wetter mitspielt (...) wäre das optimal. Dann könnte es in den Geschäften noch einmal richtig brummen", sagte Präsident des Einzelhandelsverbandes HDE, Josef Sanktjohanser, der "Wirtschaftsw

Wirtschaft: Interesse an Arzneigeschäft stützt Merck KGaA

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Das rege Interesse am Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten der Merck KGaA hat die Aktien am Freitag im vorbörslichen Handel gestützt. Auf Tradegate legten die Papiere um 1, 1 Prozent zu im Vergleich zum Xetra-Schlusskurs. "Es hat den Anschein, als ob das Interesse an de

Airbus: Konzern-Chef Thomas Enders geht 2019

Wirtschaft: SAP zwischen schwachen Oracle-Vorgaben und hohem Kursziel

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Kursverluste der Oracle -Aktie am Vorabend nach Zahlen könnten am Freitag einem Händler zufolge auch beim Konkurrenten SAP Gewinnmitnahmen auslösen. Vorbörslich gaben die Papiere auf Tradegate um 0, 4 Prozent leicht nach im Vergleich zum Xetra-Schluss. "Die Zahlen von